SPD Kronshagen

Kronshagen gemeinsam gestalten

Herzlich willkommen

Liebe Krons­ha­ge­ne­rin­nen und Krons­ha­ge­ner, liebe Freun­din­nen und Freunde der SPD Krons­ha­gen, sehr geehrte Damen und Herren,

ich freue mich, Sie auf der Home­page des SPD Orts­ver­eins Krons­ha­gen begrü­ßen zu dür­fen. Hier erfah­ren Sie – fast – alles über unsere poli­ti­sche Arbeit für die und Aktu­el­les aus der Gemeinde Kronshagen.

Krons­ha­gen ist ein Ort, an dem es sich leben lässt. Eine grüne Umge­bung, die Nähe zur Lan­des­haupt­stadt Kiel und zur Ost­see, eine gute kom­mu­nale Infra­struk­tur und ein brei­tes Ver­eins­le­ben, das sich auf viele enga­gierte Men­schen stüt­zen kann, denen an ihrem Ort gele­gen ist — das ist es, was unsere Gemeinde ausmacht.

2013 sind wir mit einem ambi­tio­nier­ten Pro­gramm und einem star­ken Team bei der Kom­mu­nal­wahl ange­tre­ten, mit den Bür­ge­rin­nen und Bür­gern Krons­ha­gen gemein­sam zu gestalten.

Vie­les davon haben wir bereits rea­li­sie­ren kön­nen: Die Wie­der­er­öff­nung des Bahn­hal­te­punk­tes , die Errich­tung einer Carsharing-Station am Rat­haus, die Ver­bes­se­rung der Koope­ra­tion zwi­schen den Schu­len am Ort, den Aus­bau der Kin­der­ta­ges­be­treu­ung vor allem im Bereich der unter Drei­jäh­ri­gen, erste Schritte zur Schaf­fung von bezahl­ba­rem Wohnraum…

Wenn Sie Anre­gun­gen und Fra­gen zu unse­rer Arbeit haben, zögern Sie bitte nicht, die Mit­glie­der des Orts­ver­eins­vor­stan­des und der SPD-Fraktion anzu­spre­chen. Wir freuen uns auf das Gespräch mit Ihnen!

Herz­li­che Grüße

Ihr

Robert Schall

Allgemein

Jahresempfang der SPD — Kronshagen

Wer sich vom Schnee­ge­stö­ber davon hat abhal­ten las­sen, zum Neu­jahrs­emp­fang mit Dr. Hei­ner Garg, Sozi­al­mi­nis­ter SH der SPD Kronsha­gen am 11.02.2018 zu kom­men, hat was ver­passt:

Vor cir­ca 70 Gäs­ten — Bür­ge­rin­nen und Bür­ger unse­rer Gemein­de, Ver­tre­te­rin­nen und Ver­tre­ter der Gemein­de, von Par­tei­en, Ver­ei­nen und Ver­bän­den sowie dem Bun­des­tags­ab­ge­ord­ne­ten für Kiel, Alten­holz und Kronsha­gen, Mathi­as Stein — Sozi­al­de­mo­krat im Deut­schen Bun­des­tag — skiz­zier­te der Orts­ver­eins­vor­sit­zen­de Robert Schall, wie wir Kronsha­gen gemein­sam gestal­ten wol­len, „zuguns­ten mög­lichst vie­ler, aber auch zum Woh­le der­je­ni­gen, die sich sonst weni­ger gut in den poli­ti­schen Dis­kurs ein­brin­gen kön­nen, die sys­te­ma­tisch benach­tei­ligt sind oder deren Belan­ge durch eine wie auch immer gear­te­te Mehr­heit sonst über­gan­gen wür­den.“

mehr…

Allgemein

Unser Team ist bereit

Die SPD — Kronsha­gen hat am Don­ners­tag die Wei­chen für die Kom­mu­nal­wahl  am 6. Mai gestellt. Mit einem enga­gier­ten und deut­lich ver­jüng­ten Team stel­len wir uns den Kronsha­ge­ne­rin­nen und Kronsha­gen­ern  zur Wahl. Auch in den kom­men­den 5 Jah­ren wol­len wir wie­der Kronsha­gen gemein­sam gestal­ten.

mehr…

Allgemein

Allgemein

KR❤️NSHAGEN

Die Zeit zwi­schen Weih­nach­ten und Sil­ves­ter wol­len wir nut­zen, um Bilanz für das ver­gan­ge­ne Jahr zu zie­hen und wir machen uns Gedan­ken, wie wir auch im neu­en Jahr mit Ihnen #Kronsha­gen­ge­mein­sam­ge­stal­ten kön­nen.

 

Heu­te: KR❤️NSHAGEN

 

Wir machen Poli­tik, nicht für Ber­lin

oder aus Kiel — son­dern für Sie und

Kr❤️nshagen.

 

Dafür ste­hen wir!

Dar­auf kön­nen Sie sich ver­las­sen.

Allgemein

Kommunale Demokratie

Die Zeit zwi­schen Weih­nach­ten und Sil­ves­ter wol­len wir nut­zen, um Bilanz für das ver­gan­ge­ne Jahr zu zie­hen und wir machen uns Gedan­ken, wie wir auch im neu­en Jahr mit Ihnen #Kronsha­gen­ge­mein­sam­ge­stal­ten kön­nen.

 

Heu­te: Kom­mu­na­le Demo­kra­tie

Dafür ste­hen wir!

Dar­auf kön­nen Sie sich ver­las­sen.

Bauwesen, Wirtschaft und Gemeindeentwicklung/Soziales, Kultur und Sport

Soziales Quartier in Kopperpahl?

Am Mitt­woch vor Hei­lig­abend berich­te­ten die Kie­ler Nach­rich­ten von den Bera­tun­gen des Gemein­de­ent­wick­lungs­aus­schus­ses zum so genann­ten „Sozia­len Quar­tier“ an der Eckern­för­der Stra­ße.
Dabei han­delt es sich um das Vor­ha­ben eines pri­va­ten Inves­tors, bei dem auf einem bis­lang als Abstell­flä­che für Autos genutz­ten Grund­stück eine Pfle­ge­ein­rich­tung mit rund 100 voll­sta­tio­nä­ren Plät­zen sowie ambu­lant betreu­tem Woh­nen und eini­gen Woh­nun­gen für Betreu­tes Woh­nen ange­dacht waren.

Um das Vor­ha­ben rea­li­sie­ren zu kön­nen, muss die Gemein­de im Rah­men eines so genann­ten „vor­ha­ben­be­zo­ge­nen“ Bebau­ungs­plans die bau­recht­li­chen Vor­aus­set­zun­gen schaf­fen — wes­halb sich auch der Bau­aus­schuss mit dem Vor­ha­ben beschäf­tig­te.

mehr…