SPD Kronshagen

Kronshagen gemeinsam gestalten

29. September 2017

Umwelt, Klimaschutz und Verkehrswesen
Kopperpahler Allee wird in ganzer Länge Tempo-30-Straße

In Kronsha­gen gab es bereits in der Ver­gan­gen­heit über­wie­gend Stra­ßen mit Geschwin­dig­keits­be­gren­zun­gen unter 50 km/h. Als pro­ble­ma­tisch wur­de zuletzt der Abschnitt der Kop­per­pah­ler Allee vom Eich­kop­pel­weg zur Eckern­för­der Stra­ße dis­ku­tiert. Hier gilt noch Tem­po 50, obwohl wei­ter süd­lich nur 30 km/h erlaubt sind.
Der nörd­li­che Abschnitt war damit der letz­te noch nicht ent­schleu­nig­te Bereich, in denen der Gemein­de Rege­lungs­mög­lich­kei­ten jedoch zuste­hen. Die­se — qua­si — Aus­nah­me wird nun besei­tigt.

Ins­be­son­de­re die Situa­ti­on der Rad­fah­rer auf dem Schutz­strei­fen, die Nut­zung als Schul­weg und die Lärm­be­las­tung haben jetzt zum Beschluss geführt, auch die­sen letz­ten Abschnitt Tem­po 30 anzu­ord­nen.

Wir sind immer wie­der erstaunt über die „Mobi­li­tät“ in der Bewer­tung ver­schie­dens­ter Sach­ver­hal­te unse­rer Kol­le­gen von der CDU (in der Sit­zung vom 27.04.17 hat­te die Uni­on geschlos­sen gegen die Tem­po­re­du­zie­rung gestimmt). Aber: Es gesche­hen offen­sicht­lich Wah­len und Wun­der - die Kol­le­gen haben sprich­wört­lich die Fahr­rich­tung geän­dert und waren nun dafür.

Als SPD-Frak­ti­on haben wir geschlos­sen der Tem­po­re­du­zie­rung zuge­stimmt. Wolf­gang Wes­kamp (für uns im Aus­schuss) dazu: „Da die Ver­kehrs­auf­sicht schon signa­li­siert hat, dass sie Tem­po 30 für sinn­voll hält, soll­ten wir es bes­ser tun.“

Zudem haben wir ges­tern den Anstoß gege­ben, die in der Ver­gan­gen­heit ent­stan­de­nen „Insel­lö­sun­gen“ der diver­sen Berei­che mit Geschwin­dig­keits­be­gren­zun­gen zu har­mo­ni­sie­ren und zusam­men­zu­le­gen. Wir erhof­fen uns dadurch eine noch höhe­re Sicher­heit aller Ver­kehrs­teil­neh­mer, wenn der Schil­der­wald gelich­tet und eine grö­ße­re Klar­heit dadurch ent­steht, dass die Tem­po­li­mits durch­gän­gig und ohne Aus­nah­men gel­ten.

Schlagwörter: , , , , ,

3 Kommentare

  1. Anastasia Artamonow sagt:

    Hal­lo,

    Ich per­sön­lich fin­de es scha­de, dass auf all unse­ren großen/langen Stra­ßen Tem­po 30 gilt.
    Tei­le der Kop­per­pah­ler Allee, Kie­ler Stra­ße, Eich­kop­pel­weg und der Suchs­dor­fer Weg sind wie ein 30er Qua­drat.
    Für die Kopp. Allee wür­de ich ein Zeit­lich begrenz­te Geschwin­dig­keits­be­gren­zung wie zB Tem­po 30 von 6–16 Uhr, Mon­tag-Frei­tag vor­schla­gen.
    Viel­leicht könn­ten sich die Par­tei­en so in der Mit­te eini­gen.
    Vie­le Freun­de und Bekann­te von mir umfah­ren Kronsha­gen lie­ber und neh­men die Stre­cke mit dem wenigs­ten 30er Zonen. Ich per­sön­lich schaf­fe es nicht aus Kronsha­gen zu kom­men, ohne eine 30er Zone. Klingt unge­dul­dig, macht es einen auch, vor allem im Berufs­ver­kehr.
    30 er Zone in ganz Kronsha­gen wür­de die Stre­cke dir die schö­ne Gemein­de sehr unat­trak­tiv und zu einer Gedulds­pro­be machen.
    Ich würd die Gemein­de lie­ber umfah­ren und wär schnel­ler an der ande­ren Sei­te als durch Kronsha­gen.

    Mit freund­li­chen Grü­ßen

    Ana­sta­sia Art­a­mo­now

  2. Ralf Lange sagt:

    Eine längst über­fäl­li­ge Maß­nah­me.

  3. Und wie­der wird dem Bür­ger ein Stück Selbst­ver­ant­wort-ung/­Selbst­be­stim­mung aus der Hand genom­men und in das Regel­werk des Stras­sen­schil­der­wal­des gelegt.
    Kein glück­li­cher Wurf der Frak­tio­nen. Die gan­ze K.A. ist ein halb­her­zi­ges Kon­strukt, eine Sym­tom­be­hand­lung sonst nichts.
    Da fragt man sich, was hat man der CDU gebo­ten, dass sie auf ein­mal eine 180 Grad Wen­de fährt.
    Das ken­ne ich nur aus dem Segel­sport
    Es fol­gen zusätz­li­che­Ge­schwin­dig­keits­mes­sun­gen mit dem Ergeb­nis, vor der Mess­stel­le brem­sen, nach der Mess­stel­le Gas geben — und wem dient es?
    Der Haus­halts­kas­se und dem Arbeits­platz­erhalt der Mes­sen­den.
    Die Ver­kehrs­auf­sicht ist nicht der Weis­heit letz­ter Schluss,
    der man blind­lings fol­gen soll­te.
    Mit wel­chen wir­kungs­lo­sen erzie­he­ri­schen Mass­nah­men für erwach­se­ne Men­schen wird man künf­tig noch zu rech­nen haben ???
    MfG
    Mar­kus Gehrs

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.