SPD Kronshagen

Kronshagen gemeinsam gestalten

Bauwesen, Wirtschaft und Gemeindeentwicklung

Soziales Quartier in Kopperpahl?

Am Mitt­woch vor Hei­lig­abend berich­te­ten die Kie­ler Nach­rich­ten von den Bera­tun­gen des Gemein­de­ent­wick­lungs­aus­schus­ses zum so genann­ten „Sozia­len Quar­tier“ an der Eckern­för­der Stra­ße.
Dabei han­delt es sich um das Vor­ha­ben eines pri­va­ten Inves­tors, bei dem auf einem bis­lang als Abstell­flä­che für Autos genutz­ten Grund­stück eine Pfle­ge­ein­rich­tung mit rund 100 voll­sta­tio­nä­ren Plät­zen sowie ambu­lant betreu­tem Woh­nen und eini­gen Woh­nun­gen für Betreu­tes Woh­nen ange­dacht waren.

Um das Vor­ha­ben rea­li­sie­ren zu kön­nen, muss die Gemein­de im Rah­men eines so genann­ten „vor­ha­ben­be­zo­ge­nen“ Bebau­ungs­plans die bau­recht­li­chen Vor­aus­set­zun­gen schaf­fen — wes­halb sich auch der Bau­aus­schuss mit dem Vor­ha­ben beschäf­tig­te.

mehr…

Kronshagen benötigt einen Plan für die Gemeindeentwicklung

Im Rah­men der Per­spek­tiv­pla­nung der gemeind­li­chen Ent­wick­lung beim Woh­nungs­bau und der Nah­ver­sor­gung wur­de bis­lang vie­les rich­tig gemacht: Es wur­den im Rah­men des Pro­zes­ses ver­schie­de­ne Gut­ach­ten ein­ge­holt, mehr…

Umgestaltung der Grünfläche an der Ladenzeile

Lei­der konn­te der Bau­aus­schuss am Don­ners­tag noch nicht die ers­te Umset­zungs­pha­se für die Orts­kern­um­ge­stal­tung auf den Weg brin­gen — die Umge­stal­tung der Grün­flä­che an der Laden­zei­le. Im Zusam­men­hang mit der dar­in ange­dach­ten Über­da­chung der Ein­kaufs­zo­ne fehlt noch grü­nes Licht der Eigen­tü­mer­ge­mein­schaft des Hoch- und Mehr­fa­mi­li­en­hau­ses.

Der Vor­sit­zen­de des Aus­schus­ses, Robert Schall(SPD),  möch­te nun über die Pla­nun­gen in einer Son­der­sit­zung Ende Novem­ber abstim­men las­sen. mehr…

Wiederaufbau der Kronshagener Feuerwehr ohne Kompromisse

Unbe­ab­sich­tigt — weil nicht vor­her­seh­bar — einen Tag nach dem ver­hee­ren­den Brand bei der Frei­wil­li­gen Feu­er­wehr Kronsha­gen stand aus­ge­rech­net der Feu­er­wehr­be­darfs­plan auf der Tages­ord­nung des Bau­aus­schus­ses am Don­ners­tag.

Ein Groß­feu­er hat­te tags zuvor die Fahr­zeug­hal­le zer­stört. Neben Fahr­zeu­gen und Ein­satz­mit­teln wur­de damit auch ein für vie­le Kame­ra­den zwei­tes Zuhau­se ein Raub der Flam­men.  mehr…

Rahmenplan zur Ortskerngestaltung ist beschlossen

Qua­si als Fort­set­zung ihrer letz­ten Sit­zung im Dezem­ber trat die Gemein­de­ver­tre­tung erneut am 10. Janu­ar zusam­men, um die Rah­men­pla­nung zur Orts­kern­um­ge­stal­tung und den Haus­halt für das Jahr 2017 zu beschlie­ßen.

Der Rah­men­plan für den Orts­kern und der damit eng ver­bun­de­ne Punkt Ein­zel­han­dels­gut­ach­ten für die Gemein­de wur­den über das Jahr 2016 im Aus­schuss für Bau­we­sen, Wirt­schaft und Gemein­de­ent­wick­lung in meh­re­ren Schrit­ten erar­bei­tet, bera­ten und schließ­lich in der Dezem­ber-Sit­zung zur Annah­me emp­foh­len.
Die Gemein­de­ver­tre­tung hat die Beschlüs­se nun jeweils mit gro­ßer Mehr­heit gefasst.

mehr…

Wohnortnahen Einzelhandel an den vorhandenen Standorten erhalten – zusätzliche Betriebe gefährden diese

Bericht aus dem Bau­aus­schuss I

 „Nun steigt die Hoff­nung auf einen Voll­ver­sor­ger im neu zu gestal­ten­den Orts­kern.“ – mit die­sen Wor­ten endet ein Arti­kel in den Kie­ler Nach­rich­ten vom 03. Dezem­ber 2016 (Hol­stei­ner Zei­tung, Sei­te 26). Berich­tet wird über Bera­tungs­in­hal­te der letz­ten Sit­zung des Aus­schus­ses für Bau­we­sen, Wirt­schaft und Gemein­de­ent­wick­lung am ver­gan­ge­nen Don­ners­tag.

Als wei­te­rer Bestand­teil (neben der Rah­men- und Ver­kehrs­pla­nung) des Inte­grier­ten Ent­wick­lungs­kon­zep­tes für den Orts­kern wur­de in einem geson­der­ten Tages­ord­nungs­punkt am 1. Dezem­ber das Ein­zel­han­dels­kon­zept für die Gemein­de Kronsha­gen beschlos­sen.

mehr…

Kronshagen bewahren, verbessern, gestalten

Bericht aus dem Bau­aus­schuss vom 15. Sep­tem­ber 2016

Nach der Som­mer­pau­se der Gre­mi­en ging es am Don­ners­tag­abend auch für den Bau­aus­schuss wei­ter. Mit zwei Beschluss­fas­sun­gen war der über­schau­ba­re öffent­li­che Teil der Sit­zung nach knapp ein­ein­vier­tel Stun­den schnell abge­ar­bei­tet.

B-Plan 24 beschlos­sen

So wur­de ein­stim­mig – bei einer Ent­hal­tung – die Ände­rung des Bebau­ungs­pla­nes „Has­sel­kamp“ abge­schlos­sen; end­gül­tig zur Sat­zung wird die­ser nach der Ent­schei­dung der Gemein­de­ver­tre­tung am 27. Sep­tem­ber wer­den. Nach dem Sat­zungs­be­schluss wird Rechts­si­cher­heit für zwei Gebie­te im B-Plan-Bereich herr­schen. Hier sol­len Ein­fa­mi­li­en­häu­ser ent­ste­hen.

Mit der Beschluss­fas­sung, dem auch die SPD zustimm­te, steht die Gemein­de zur Bewah­rung der his­to­ri­schen Bebau­ungs­struk­tur und somit dem wei­test­ge­hen­den Erhalt des Sied­lungs­bil­des als erst­ran­gi­ges und nach­hal­ti­ges Pla­nungs­ziel.

mehr…

Position der SPD Kronshagen zur Ortskernplanung – Nicht schlechtreden, sondern mitgestalten

In der letz­ten Woche vor der Som­mer­pau­se ging es in den Sit­zun­gen der Gemein­de­ver­tre­tung und des Bau­aus­schus­ses um die Ent­wick­lung unse­res Orts­kerns; u.a. posi­tio­nier­te sich eine Bür­ger­initia­ti­ve kri­tisch zu den Plä­nen, Unter­schrif­ten wur­den über­reicht.

In der Zeit bis zu den nächs­ten Gre­mi­en­sit­zun­gen wer­den die vor­lie­gen­den Kon­zep­te und Plä­ne fort­ge­schrie­ben. Im Herbst soll abschlie­ßend über die Rah­men­pla­nung bera­ten und ent­schie­den wer­den – wie immer in öffent­li­chen Sit­zun­gen des Bau­aus­schus­ses und der Gemein­de­ver­tre­tung.

mehr…

Ein guter Tag für Kronshagen: moderner und erschwinglicher Wohnraum für alle!

Mit Ent­schei­dun­gen über zwei Bebau­ungs­plä­ne und den Ver­kauf von Grund­stü­cken an die jewei­li­gen Inves­to­ren mach­te die Gemein­de­ver­tre­tung in ihrer Sit­zung am Diens­tag­abend den Weg frei für drin­gend benö­tig­ten güns­ti­gen Wohn­raum in Kronsha­gen.

Auf dem Are­al in der Kop­per­pah­ler Allee 40 a bis k ste­hen bis­lang zwei Wohn­blocks á 12 Woh­nun­gen und — und seit meh­re­ren Jah­ren unge­nutzt — sechs Ein-Zim­mer-Bun­ga­lows.

mehr…

Schaffung günstigen Wohnraums bleibt das Ziel

Am 19.05.2016 hat der Kronsha­ge­ner Gemein­de­ent­wick­lungs­aus­schuss gegen die Stim­men der CDU-Frak­ti­on eine Ände­rung des Bebau­ungs­pla­nes Hüh­ner­land auf den Weg gebracht. Damit wer­den die Vor­aus­set­zun­gen geschaf­fen, dass auf dem ehe­ma­li­gen „Winkler“-Grundstück am Güs­tro­wer Weg Wohn­raum für Men­schen mit gerin­gem Ein­kom­men ent­ste­hen kann.
Die Ver­tre­ter der SPD gaben in der Sit­zung ein kla­res Bekennt­nis zum Bau güns­ti­ger Woh­nun­gen ab: „Wir wol­len nicht, dass Kronsha­ge­ner weg­zie­hen müs­sen, weil sie sich das Leben hier nicht leis­ten kön­nen“, so Robert Schall, stell­ver­tre­ten­der Vor­sit­zen­der der SPD-Frak­ti­on.

mehr…

Mehrheit für geförderten Wohnungsbau

Am ver­gan­ge­nen Diens­tag (15. März) stimm­te der Haupt- und Finanz­aus­schuss ein­stim­mig dafür, dass auf dem Grund­stück Bür­ger­meis­ter-Drews-Str., Haus­num­mer 54, preis­güns­ti­ge Woh­nun­gen und eine Unter­kunft für Asyl­be­wer­ber ent­ste­hen sol­len. Die Kie­ler Nach­rich­ten berich­te­ten dar­über am 17.03.2016 (Hol­stei­ner Zei­tung, Sei­te 26).

mehr…

Kronshagen entwickelt sich — nicht nur im Ortskern

Nur weni­ge Tage nach der Wahl der neu­en Frak­ti­ons­füh­rung hat die SPD Kronsha­gen im Rah­men ihrer kom­mu­nal­po­li­ti­schen Arbeit erken­nen las­sen, auch in der neu­en Zusam­men­set­zung wesent­lich für ein „mehr“ und bes­se­res Kronsha­gen bei­tra­gen zu kön­nen.
Zunächst wur­de im Haupt­aus­schuss am 01.03.2016 auf unse­re Initia­ti­ve hin fest­ge­legt, dass der im Groß­pro­jekt „Sporthallenbau/ Flücht­lings­un­ter­brin­gung“ not­wen­di­ge Pla­nungs­auf­trag kon­kre­ti­siert und unter Betei­li­gung des TSVK sowie der Schu­len fina­li­siert wer­den soll. Von dem wirt­schaft­lich über­zo­ge­nen Bau einer Drei­feld­hal­le wur­de in die­sem Zusam­men­hang auch pla­ne­risch Abstand genom­men.

mehr…

B-Pläne und Wohnungmarktkonzept

22 Punk­te umfass­te die Tages­ord­nung der Sit­zung des Aus­schus­ses für Bau­we­sen, Wirt­schaft und Gemein­de­ent­wick­lung am 23. April 2015. Eini­ge The­men davon soll­ten bereits im Febru­ar bera­ten wer­den, muss­ten jedoch auf­grund der Dau­er der dama­li­gen Sit­zun­gen ver­tagt wer­de. Am ver­gan­ge­nen Don­ners­tag gelang es, alle vor­ge­se­he­nen Punk­te abzu­ar­bei­ten.

mehr…

Ortskern: Ausschuss berät über sozialen Wohnungsbau

2015-02-19

Der Bau­aus­schuss hat am 19. Febru­ar sehr inten­siv über die Orts­kern­ent­wick­lung bera­ten – mehr als zwei Stun­den nahm sich das Gre­mi­um Zeit, um zwei Tages­ord­nungs­punk­te zu die­sem The­men­be­reich zu bespre­chen.

Im Ergeb­nis wur­de ein­stim­mig beschlos­sen, mit zwei Inves­to­ren einen städ­te­bau­li­chen Ver­trag für den Bereich Sei­le­rei aus­zu­ar­bei­ten. Deren Vor­schlag ist es, auf dem Gelän­de der ehe­ma­li­gen Bock’schen Sack­fa­brik drei Gebäu­de mit einem Mix aus frei finan­zier­ten und öffent­lich geför­der­ten Woh­nun­gen zu errich­ten.
Als Grö­ßen­ord­nung für den geför­der­ten Woh­nungs­bau wur­den 17 oder 18 Ein­hei­ten genannt. Dies wür­de erschwing­li­chen und zeit­ge­mä­ßen Wohn­raum in unmit­tel­ba­rer Nähe zu den Elac-Gebäu­den bedeu­ten, wel­che im Rah­men der Orts­kern­um­ge­stal­tung abge­ris­sen wer­den müs­sen.

mehr…

Unsere Gesellschaft wird bunter – unsere Gemeinde soll es auch werden

SPD Kronsha­gen for­dert mehr Frei­hei­ten bei Gebäu­de­ge­stal­tung

Die Bera­tun­gen über den B-Plan 32 „Dorf­stra­ße West“ (begrenzt durch den Otten­dor­fer Weg, Dorf­stra­ße, Bre­dow­stra­ße und den Bereich Wie­sen­blick) in der Sit­zung des Bau­aus­schus­ses am 16.01.2014 nahm die SPD Frak­ti­on zum Anlass, die geplan­ten rigi­den Beschrän­kun­gen bei der Gebäu­de­ge­stal­tung kri­tisch zu hin­ter­fra­gen. Erlaubt sei­en sol­len zukünf­tig nur eine gerin­ge Aus­wahl an Mate­ria­len und Farb­tö­nen für Fas­sa­den und Dächer. mehr…

Gemeindevertretung folgt dem in den Workshops der Bürgerbeteilung erarbeiteten Konzept

2013-04-16

In der Gemein­de­ver­tre­tung am 16. April wur­de der nächs­te Schritt zur Rea­li­sie­rung der Orts­kern­pla­nung mit den Stim­men der CDU, SPD und GRÜNEN beschlos­sen. Die für einen Abriss vor­ge­se­he­nen ELAC — Gebäu­de sol­len gekauft wer­den.

mehr…

B-Plan Pferdekoppel an der Johann-Fleck-Straße

Am Don­ners­tag, den 31. Janu­ar 2013, sprach sich der Aus­schuss für Bau­we­sen und Wirt­schaft mit den Stim­men der kon­ser­va­ti­ven Mehr­heit für die Annah­me der Bebau­ungs­plä­ne auf der Pfer­de­kop­pel an der Johann-Fleck-Stra­ße aus; die Frak­tio­nen von SPD und Grü­nen waren dage­gen. Abschlie­ßend über den B-Plan soll in der Gemein­de­ver­tre­tung am 19. März 2013 ent­schie­den wer­den. mehr…